Kleine (riesige) Sonntagsleckerei: Käsekuchen

Hallo Welt,

vielleicht kennt ihr ja diesen fantastischen Käsekuchen oder ihr seid allgemein Fans von Käsekuchen. Letztens habe ich bei Fatmandoo ein Rezept für einen Käsekuchen gesehen und der sah genauso aus wie der hier. Also musste ich ihn einfach nachbacken.

Er war auch soweit super gelungen und war auch super lecker. Das Problem daran war aber, dass ich bei Rossmann nachdem mein Xucker aufgebraucht war (1 Jahr, 3kg, also da sieht man schon wie sparsam ich damit bin ;)), „Nachschub“ besorgte, der leider super enttäuschend für mich war. Ich kaufe den mit Erythrit und Stevia. Aber ehrlich, so richtig lecker war der nicht und schmeckte nach Süßstoff sondersgleichen. Das war kein Vergnügen.

Desto glücklicher war ich dann als mein richtiger Nachschub kam und ich ihn ohne Nachgeschmack noch einmal backen konnte. Sein Originalrezept habe ich nach meinen Wünschen angepasst. =)

Ihr braucht dafür:
Boden:
– 120g gemahlene Mandeln
– 45g Kokosraspel
– 1 – 2 EL Xucker
– 2 EL Kokosmehl
– 1/2 TL Backpulver
– 1 Messerspitze gemahlene Vanille
– 100g geschmolzene Butter

Käsefüllung:
– 250g Frischkäse, Raumtemperatur
– ca 150g Saure Sahne, Raumtemperatur
– 3 Eier, Raumtemperatur
– ca. 115 g Xucker (die Menge könnt ihr beliebig variieren, weniger, mehr, wie auch immer.)
– optional: 2 EL Kokosmehl

Zubereitung:
– den Ofen auf 170°C vorheizen
– Der Kuchen ist perfekt geeignet für eine Springform mit 18cm Durchmesser
– die Springform mit Backpapier auslegen und außen rum Alufolie schlagen (beim ersten Backversuch ist mir der Kuchen etwas ausgelaufen, deswegen ging ich diesmal auf Nummer sicher)

Boden:
– alle Zutaten miteinander vermengen, die Masse sieht dann anschließend aus wie nasser Sand
– die Masse nun in die vorbereitete Springform geben und gleichmäßig fest andrücken
– 8 – 10 min backen
– aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen

LC Käsekuchen Boden

Käsefüllung:
– den Frischkäse cremig rühren. Geht mit dem Handrührgerät. Für ein extra Armworkout geht auch ein Schneebesen.
– die saure Sahne unterrühren
– den Xucker gründlich darin vermischen
– die Eier eines nach dem anderen aufschlagen und mit der Käsemase vermengen
– das Kokosmehl zugeben und gleichmäßig unterrühren

– die Füllung auf den Boden geben
– 60 min backen
– 30 min im halb offenen Ofen auskühlen lassen
– im Kühlschrank mindestens 2 h, besser noch über Nacht, setzen lassen

Lc Käsekuchen Schnitt LC Käsekuchen Top

Dieser Kuchen ist ein Gedicht! Ich hatte erst ein bisschen Angst, er könnte wie Rührei schmecken, aber absolut gar nicht. Der Boden ist wunderbar, durch die Kokosraspel erhält er ein ganz eigenes Aroma, das ein bisschen knusprig ist. Und dann die Käsemasse, wunderbar fluffig und seidig und lecker. Beides ergänzt sich hervorragend. Und diese LCHF-Variante steht dem Original in nichts nach!

LC Käsekuchen Stück

Den habe ich mir nach meinem ausgedehnten Spaziergang auf jeden Fall verdient 😉

Wer mag kann Beeren auch in die Käsefüllung hineingeben, ich wollte den puren Genuss.

Nährwerte für den gesamten Kuchen:
Fett: 273,5 g
KH: 42,1 g
EW: 75,1 g
SR: 2,3

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s