[Rezept] Karniyarik – Gefüllte Auberginen

Hallo Welt,

heute habe ich etwas aus der türkischen Küche für euch. Das Rezept habe ich aus einem Youtubevideo. Ach ja, im Video wird erklärt, dass „Karniyarik“ soviel heißt wie „gespaltener Bauch“, weil wir der Aubergine den Bauch aufschneiden. Und dann stopfen wir sie wieder zu. Erinnert mich ein bisschen an das Märchen vom Wolf und den sieben Geißen. Hihi. Glücklicherweise hatte ich Auberginen zuhause. Ein Hoch auf meinen Vorrat.

Die Auberginen sind bei mir sehr groß gewesen, ihr könnt damit 2 Personen satt bekommen oder eben an 2 Tagen essen.

Ihr braucht dafür:
– 2 große Auberginen oder 4 kleine
– 300g Hackfleisch (für mich Rind)
– 2 Tomaten
– 200g passierte Tomaten
– 1/2 TL Cumin (Kreuzkümmel, gemahlen), 1 TL Salz, 1/4 TL Pfeffer, 2 TL Paprika
– Olivenöl zum Braten
– 1 kleine Zwiebel

Zubereitung:
– die Auberginen streifenweise schälen, also so dass ein Streifen lila, ein Streifen grün usw. ist
– nun die Auberginen auf einem Brett ausbalancieren, also einfach schauen, auf welcher Seite sie liegen können ohne dass sie umfallen. So liegen lassen und mit einem scharfen Messer zwei Schnitte ausführen. Ihr könnt euch dabei an einem Auge orientieren, so in etwa soll das aussehen. Dann das Fruchtfleisch rauskratzen. (Für eine vegetarische Variante kann man das statt des Hackfleisches einfach fein würfeln und genauso braten. Ich habe es als Ergänzung für die Hackfleischfüllung genommen.)
– eine Schüssel mit Wasser füllen, zwei Prisen Salz hinein geben und die Auberginen darin für 30 min wässern lassen. Das nimmt ihnen die Bitterkeit.
– in der Zwischenzeit in einer weiteren Schüssel das Hackfleisch mit den Gewürzen vermischen und für die Zeit, in der die Auberginen wässern das Fleisch ziehen lassen
– anschließend die Tomaten und die Zwiebel fein würfeln
– nach den 30 min die Auberginen aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen
– in einer hohen Pfanne mit Deckel etwas Olivenöl erhitzen, die Auberginen hinein geben und zwei Minuten scharf von jeder Seite anbraten lassen. Der Deckel hier ist wirklich wichtig, weil die Auberginen ja im Wasser lagen und wir wissen, Wasser und heißes Öl ist nicht immer so günstig. Es knallt und spritzt schon ein wenig. Also Deckel drauf!
– Ofen auf ca. 170°C vorheizen
– die Auberginen von der Pfanne in eine Auflaufform legen.
– noch einmal etwas Öl in die Pfanne geben, die Zwiebeln darin glasig braten.
– das Hackfleisch zugeben und für 2 – 3 min braten lassen.
– zum Schluss die Tomatenwürfel noch unterrühren und für weitere 2 – 3 min braten lassen.
– jetzt können die Auberginen mit dem Hackfleisch gefüllt werden. Überschüssige Füllung noch behalten.
– die passierten Tomaten habe ich noch etwas gewürzt mit Salz und etwas Pfeffer, dann rund um die Auberginen geben, wenn Füllung übrig geblieben ist diese noch oben drüber geben
– Auflaufform in den Ofen schieben
– Auberginen für 25-30 min backen (ihr wisst, Öfen sind verschieden)

Das klingt alles komplizierter als es ist und es ist auch nicht so aufwändig wie es die Beschreibung der Zubereitung vielleicht aussehen lässt. Es sind halt nur viele kleine Zwischenschritte, die ich ja ebenfalls erklären muss ;). Also lasst euch davon nicht abschrecken!

Gefüllte Aubergine

Es war ein sehr interessanter Geschmack und sehr lecker. Die Aubergine ist zart und weich, mit einem feinen Röstaroma und der Cumin bringt eine ungewohnte Würze mit sich, die ich aber sehr gern mag! Ich hab nur noch etwas Mozzarella drüber gegeben. Eine Beilage hatte ich nicht, nur ein paar Möhrchen, weil die Aubergine eigentlich alles mitbringt. Wer für Normalesser mit anpassen will/muss, der kann einfach etwas Reis dazu kochen.

Das müsst ihr auf jeden Fall ausprobieren!

 

 

Du magst Auberginen? Dann sind diese Rezepte vielleicht auch etwas für dich!
Auberginenpiccata
Auberginensalat

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.