Muttertagsschmankerl: Zimtschnecken

Hallo Welt,

heute gibt es ein kleines Muttertagsschmankerl. Dass ich die Zimtschnecken gemacht habe ist schon eine ganze Weile her. Aber ich möchte damit speziell meiner Mama einen schönen Muttertag wünschen, weil ich heut nicht bei ihr sein kann und hoffe, sie bäckt sie bei Gelegenheit einmal nach (oder wenn es ihr gefällt, darf sie mich auch gern drum bitten ;)). Das Rezept lässt sich leider schlecht halbieren, aber man kann ja auch andere noch Freude dran haben lassen.

So funktionierts:
Teig:

– 50 g geschmolzene Butter
– 300 ml lauwarme Milch
– 1 Ei
– 1 EL Zucker
– 1/2 TL Salz
– 1 Tüte Vanillepuddingpulver
– 500g Mehl
– 1/2 Stück Hefe

– Zuerst die lauwarme Milch und die Hefe miteinander verrühren und ca. 5 – 10 min stehen lassen
– Nun die trockenen Zutaten miteinander vermengen
– Ei und Butter zugeben, verkneten
– Jetzt die Hefemilch zugeben und ebenfalls verkneten bis ein glatter Teig entsteht
– Den Teig zu einer Kugel formen, mit etwas Mehl bestäuben, in die Schüssel legen und 1 Stunde gehen lassen
– In der Zeit die Füllung vorbereiten

Füllung:

– 75g sehr weiche Butter
– 100 bis 150g brauner Zucker (Brauner Zucker hat einen intensiveren Geschmack, aber man kann natürlich auch weißen Zucker nehmen)
– 2 TL Zimt (oder mehr)
– 100g gehackte Nüsse

– Zimt und Zucker miteinander vermischen, die anderen Zutaten für die Füllung schon bereit stellen
– stellt ein tiefes Blech bereit
– Teigball nehmen und ihn mit einem Nudelholz gleichmäßig auf die etwaige Größes des Backblechs ausrollen, etwa wie ein Rechteck, die lange Seite sollte zu euch zeigen.
– Nun die sehr weiche Butter gleich auf das Teigrechteck schmieren.
– Mit der Zuckerzimtmischung bestreuen, anschließend die Nüsse darüber geben.
– die lange Seite des Rechtecks nehmen und den Teig zu eine Rolle rollen.
– mit einem langen Stück Zwirn oder einem sehr guten Messer die Rolle in Scheiben schneiden
– Das Backblech mit Backpapier auslegen, die Scheiben, wo nun das Muster gut zu sehen sein sollte darauf legen
– 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen
– Den Ofen auf 175° C vorheizen
– Das Blech mit den Schnecken nach der Gehzeit in den Ofen schieben und 15 – 20 min backen lassen, bis die Schnecken schön goldbraun sind.
– Währenddessen die Glasur vorbereiten:

Glasur:  

– 50 g Frischkäse
– 15 g geschmolzene Butter
– 100 g Puderzucker
– etwas Vanille (Aroma, Essenz, gemahlen, was ihr gerade da habt)

– alles miteinander verrühren, wenn es zu dickflüssig erscheint, einfach einen Schuss Milch hinzugeben.
– Glasur auf die noch warmen Zimtschnecken verstreichen

Die Zimtschnecken können warm gegessen werden und sind auch kalt ein Genuss. Absolute Nachbackempfehlung!

Zimtschnecken (2)

Ursprungsrezept

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.