[Rezept] Buttervariationen

Hallo Welt,

heute habe ich etwas sehr einfaches für euch. Also wirklich einfach. Manchmal möchte man sein Essen aufpeppen oder verfeinern. Und in den Läden gibt es ja so tolle Sachen wie Kräuterbutter oder Knoblauchbutter. Aber man kann das auch wunderbar selbst machen. Mir geht es ja immer so: auf die einfachsten Sachen kommt man einfach nicht. Dabei ist selbst machen immer noch am besten. Ich habe jedenfalls eine herzhafte und eine süßere Variante für euch mitgebracht.

Ihr braucht dafür:
– Butter
– Kräuter
– Zimt
– Knoblauch

Zubereitung:
– Die Butter auf Zimmertemperatur kommen lassen und dann mit einem Handrührgerät aufschlagen.

Für Kräuterbutter:
– An Kräutern habe ich eine 8-Kräuter-Mischung aus der Tiefkühlabteilung gewählt – wenn ihr euch auch für TK-Kräuter entscheidet, dann achtet auch darauf, dass diese Kräuter Zimmertemperatur haben, da euch sonst die Butter zu fest wird um sie gut zu verrühren.
– Kräuter bei Bedarf hacken (wer den Luxus eines Frischkräutervorrats hat ;))
– Kräuter unter die Butter mischen.
– ich hab noch einen Spritzer Zitronensaft, einen Hauch Salz und ca 1. TL Olivenöl hinzugegeben.
– in ein Gefäß füllen.

Butter - Kräuter

Für Zimtbutter:
– Zimt nach Belieben unterrühren.
– Ich habe auch schon Kokosöl zugegeben, das ergab ein feines Aroma und war ultralecker bei Pfannkuchen. Aber auch fürs Kokosporridge ist es geeignet.

Butter - Zimt

Für Knoblauchbutter:
– wer es gern stückig mag, der kann den Knoblauch nur fein hacken und unterheben.
– für die die es lieber aromatischer und glatter mögen kann man den Knoblauch auch pressen oder einfach pürieren.
– dann Knoblauch in die Butter rühren.

Butter - Knoblauch

Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt: Bärlauchbutter, Zitronenbutter, Basilikumbutter, Honigsenfbutter… ich glaube man kann fast alles in Butter einrühren, wenn es einem auch so schmecken würde.

Ich mag diese Variationen am liebsten. Und der Vorteil von solchen Buttern ist einfach, dass wir wissen was drin ist und müssen uns nicht mit irgendwelchen Zusatzstoffen herumärgern. Außerdem könnt ihr selbst die Menge des Inhalts bestimmen, mehr Kräuter nehmen, weniger Butter, das bleibt nur euch allein überlassen. =)

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.