[Rezept] Brokkolicremesuppe

Hallo Welt,

es sind die kleinen Dinge, die ich noch nicht ausprobiert habe. Warum, das frage ich mich auch immer wieder. Sowas simples wie Brokkolicremesuppe habe ich noch nie ausprobiert. Und just vorm Leptinreset kam mir die Idee, weil es hilfreich war bei der Milchprodukteverwertung. Und sie wurde wunderbar cremig und lecker.

Ihr braucht dafür:
– 400g Brokkoli
– 200g Sahne
– Gemüsebrühe (Instant)
– etwa 20 g geriebener Käse
– optional: Räucherlachs oder Pinienkerne oder Mandeln oder ähnliches

Zubereitung:
– Einen Topf mit Wasser und Gemüsebrühe zum Kochen bringen, salzen und Brokkoli 10 bis 15 Minuten darin garen
– Mit einem Pürierstab oder im Mixer pürieren bis eine homogene Masse entsteht
– Sahne zugeben und aufkochen lassen
– wenn gewünscht kann nun der Käse genutzt werden um die Suppe weiter anzudicken, so wie ich es gemacht habe oder ihr nutzt ihn, um die Suppe zu garnieren
– für weitere 15 min vor sich hin köcheln lassen

 

Brokkolisuppe

Ich habe meine Suppe noch mit Räucherlachsstreifen garniert. Man kann aber auch Pinienkerne rösten und drauf streuen oder Mandeln, ganz so wie man lustig ist.

Brokkolisuppe Lachs

Und es war wirklich lecker. Nicht sonderlich aufwändig und ich war nach einer Schüssel schon satt. Kocht ihr also für 1 Person, reicht diese Menge auf jeden Fall für 2 Tage. ;)

Advertisements

7 Gedanken zu “[Rezept] Brokkolicremesuppe

  1. Frau Yu schreibt:

    Hihi, cooler Zufall. Hier gibt’s heute Brokkolicremesuppe. :)

    Ich mach die immer so:

    Einen Brokkoli weich köchen (in reichlich Brühe) und dann, also wenn der Brokkoli weich genug ist, den Topf vom Herd, 100g Butter rein und pürieeeeeeeren.
    Wenn das zu dicklich ist, fülle ich mit heißem Wasser/Brühe auf, bis eine vernünftige Suppe entsteht.

    Ich schmecke dann noch mit Salz und Pfeffer ab.

    Lecker! :)

      • gaumenkunst schreibt:

        Haha, köchen ist eindeutig sanfter für die Zutaten ;) Nicht zu verwechseln mit köcheln, wo es dann noch blubbert ;)
        Ach ja, du hast mich da doch glatt auf einen Fehler hingewiesen, ich koche den Brokkoli ja auch in Gemüsebrühe… Auf die Idee mit der Butter bin ich nicht gekommen. Wenn der Blumenkohl damit cremig wird, dürfte es ja beim Brokkoli genauso werden. Muss ich mir fürs nächste Mal merken :D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.