Kleine Sonntagsleckerei: Avocado-Zitronen-Kuchen

Hallo Welt,

heute gibt es wieder eine kleine Sonntagsleckerei. Derzeit wühle ich mich ja durch sämtliche Avocado-Rezepte durch, die ich mir vorstellen kann. Und dabei entdeckte ich einen Avocado-Kuchen. Der wurde bei mir allerdings eher zum Zitronenkuchen. Aber war dennoch lecker. Das Rezept habe ich von hier. Der Link sollte einsehbar sein, auch wenn man kein Facebookkonto hat.

Ihr braucht dafür:
– 1 Avocado
– Zitronensaft nach Geschmack (oder einer ganzen Zitrone)
– 110 g Butter, möglichst Raumtemperatur
– 90 g Xucker (ich habe nur 70 g genommen)
– 2 Eier
– 1/2 Päckchen Backpulver
– 100 g Mandelmehl
– 25 g gemahlene Mandeln
– 25 ml Milch (Vollfett)

Zubereitung:
– die Avocado mit etwas Zitronensaft zermanschen, beiseite stellen
– Butter mit Xucker gut schaumig schlagen, dann die Eier zugeben und verrühren
– Mandelmehl und gemahlene Mandeln unterrühren
– anschließend mit Backpulver und Milch mischen
– zuletzt die Avocado zugeben und verrühren
– nach Geschmack kann man nun noch mehr Zitrone zugeben und mehr Xucker.
– ich habe den Kuchen in einer Kastenform statt in Muffinförmchen gebacken und spaßeshalber den Kuchen auch grün gefärbt.
– bei 180° ca. 45 min backen – oder bis bei der Stäbchenprobe kein Teig mehr dran hängen bleibt.
Avocado-Zitronenkuchen

Der Kuchen war saftig und kam auch bei einer „Normalesserin“ gut an. Ich hab ihn noch mit einer Glasur gegessen. Und es war göttlich. Einfach 30g Butter, 30g Mascarpone, 6 EL Milch, 70g Frischkäse und 30g Xucker in einem Töpfchen erwärmen bis der Xucker sich aufgelöst hat. Durch kaltes verrühren bleiben die Kristalle erhalten, das fetzt nicht. Und dann kann man die Glasur warm dazu geben oder etwas abkühlen lassen und dann draufgeben. Achtung, die wird, dann etwas dicker. Ich habe erstere Variante genommen und sie warm dazu gelöffelt und zum Tunken genutzt. Wirklich göttlich.

Avocadozitronenkuchen mit Topping

Vielleicht probiert ihr es ja mal aus? =)

Nährwerte für den ganzen Kuchen und ohne Glasur:
Fett: 177,2 g
KH: 9,4 g
EW: 65,7 g
SR: 2,3
Angenommen man schneidet 12 Stücke, dann teilt man die Werte einfach durch 12 und erhält diese Werte pro Stück:
Fett: 14,7g
KH: 0,78g
EW: 5,47g

 

P.S. Für alle Normalesser gibt es das hier auch noch das Originalrezept. Einfach auf eines der beiden Bilder klicken und schon sollte es zu sehen sein. =)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.