[Rezept] Kleine Sonntagsleckerei: Arabischer Mandelkuchen

Hallo Welt,

eine Freundin (*wink* ;) ) hat mir dieses Rezept für einen arabischen Mandelkuchen empfohlen. Und weil heut Sonntag ist und ich die Woche über sehr brav war, wollte ich mich mit einem Kuchen bereichern (nicht belohnen). Also hab ich mich gestern abend, während ich Spaghetti Bolognese für meinen Freund kochte, an den Kuchen gewagt. Und bin sehr angetan.

Den Zucker habe ich lediglich mit Xucker ersetzt und davon auch nur 50g verwendet. Ich bin einfach nicht der Fan, von jeden Tag Süßstoff und das ist und bleibt Xucker nun mal auch.

(Kleiner Tipp zum Backpapier: Ich feuchte die Rückseite des Backpapiers immer an, so wird sie schön händelbar und lässt sich perfekt in die Form legen und anpassen.)

Ihr braucht dafür:
– 200g gemahlene Mandeln
– 4 Eier
– 50 g Xucker (wer möchte kann auch mehr nehmen)
– etwas Zimt (Originalrezept verlangt nach Kardamom, dafür war ich dann doch zu skeptisch :D)

Zubereitung:
– Eier trennen
– Eiweiß steif schlagen
– Xucker, Eigelb und Mandeln miteinander verrühren
– Eiweiß unterrühren
– Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform oder kleine Springform geben
– bei ca 180°C für 30 min backen.

Arabischer Mandelkuchen Sahne

Ich glaube das ist einer der einfachsten Kuchen, den ich je gebacken habe. Die Zutaten habe ich glücklicherweise immer daheim. Wichtig ist, ihn nicht zu lang backen zu lassen, ich hab ihn ungefähr 40min backen lassen (übers Kochen die Zeit vergessen) und er ist ein bisschen trocken geworden. Aber vorhin bei der Kostprobe gab es noch aufgeschlagene Sahne, die sorgte für einen guten Ausgleich.

Wer möchte kann noch gehackte Nüsse oder sogar Äpfel mit hineintun. Das werde ich dann das nächste Mal ausprobieren (sollte ich jemals dazu kommen mit den ganzen Rezepten, die sich zum Ausprobiertwerdenwollen hier so türmen. ;) )

Nährwerte für den ganzen Kuchen ohne Sahne:
Fett: 130,9 g
KH: 12,9 g
EW: 76,2 g
SR: 1,4

Lecker, saftig (eigentlich) und schnell gemacht mit Zutaten, die die meisten auch vorrätig haben. Perfekter LCHF-Kuchen. =) Wird wieder gemacht. Danke an meine Freundin! ;)

Advertisements

9 Gedanken zu “[Rezept] Kleine Sonntagsleckerei: Arabischer Mandelkuchen

  1. Jessi schreibt:

    Gerne doch :)
    werde ihn das nächste Mal auch mit gehackten Nüssen ausprobieren.

    lass ihn dir noch schmecken

    ps: wenn er einen Tag alt ist, dann schmeckt er noch besser. Alles ist super durchgezogen und es ist unglaublich saftig.
    Das Prob ist nur: er muss auch bis zum nächsten Tag „leben“ :)

  2. Birgit Franz schreibt:

    Prima der Kuchen,Zutaten habe ich alle da.
    Mit Äpfeln und Zimt bestimmt auch sehr lecker zu jeder Jahrezeit als Grundrezept.
    Da Zucker ja ein Volumenträger ist geht es bestimmtt auch mit wenig Zucker und süßen Früchten der Saison (Mango oä)

    • gaumenkunst schreibt:

      Wenn du Äpfel hast, dann brauchst du eigentlich auch gar keinen Zucker, da Äpfel und Obst allgemein ja schon mit guter Süße dazu kommen. Natürlich nur, wenn du auf Zucker allgemein verzichten möchtest. Kommt halt immer drauf an: Ohne Früchte würde ich eher etwas Süße zugeben, mit Früchten muss es nicht unbedingt sein. =)
      Egal ob mit oder ohne, schmecken wird er dir sicherlich. ;)
      Wenn du ihn dann mal ausprobiert hast, schreib doch mal, wie du ihn findest. =)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.