[Rezept] Italienischer Apfelkuchen

Hallo Welt,

ich habe derzeit ein absolutes Übermaß an Lust am Bloggen und Backen und Kochen, dass ich damit scheinbar jeden Tag darüber schreiben und ein Rezept veröffentlichen kann. Mir macht es mehr Spaß, mit neuem Kühlschrank und Leuten, die mein Essen gern essen. Manchmal kommt es vor, dass ich mich dann fühle, als wolle ich die Menschen mästen, gelegentlich stresst es mich auch, weil ich es perfekt haben möchte. Aber so ist es nun mal. Deswegen blogge ich auch so gern, weil ich dann das Gefühl habe, es gibt evtl. Leute, die nachkochen, was ich schreibe und deswegen irgendwie für viele mehr koche als nur für mich. ;)

Auf jeden Fall gab es zu meiner Geburtstagsfeier am Samstag einen Apfelkuchen, den ich von Laura Vitale auf Youtube habe. Diesmal gab es ihn zwar in Muffinform, aber das macht ja nichts. Übrigens ist dieses Rezept nur für Normalesser gedacht, also alles andere als LCHF-tauglich, aber da zu meinem Geburtstag vorrangig Normalesser da waren, musste es auch einen solchen Kuchen geben, kann ja nicht nur von mir ausgehen. Deswegen gibt es keine Nährwertangaben und mit Zucker ist er auch sowie mit Mehl. Aber ich hab ja durchaus auch ein paar Leser, die ebenfalls normal essen. ;)

Ihr braucht dafür:
– 240 g Butter (Raumtemperatur)
– 200 g Zucker
– 4 Eier
– Vanille (gemahlen oder Aroma)
– 2 TL Backpulver
– Zitronenschale
– 300g Mehl
1/2 TL Salz
– ca. 120 ml (Zitronen)Likör (geht auch ohne. Ich hab Goldkrone genommen, der war gerade da, aber auch nur 3 EL. Zitronenlikör macht natürlich einen anderen Geschmack.)
– 4 große Äpfel
– 200 ml Milch

Zubereitung:
– ich schmelze die Butter am liebsten immer etwas an, aber nicht zu flüssig, denn
– Butter und Zucker miteinander cremig rühren.
– Zitronenschale zufügen, verrühren.
– Eier zugeben, verrühren.
– Salz unterrühren.
– Milch und Rum zugeben, verrühren.
– Mehl, Backpulver und Vanille zufügen, verrühren bis gerade so alles eine homogene Masse ergibt.
– Äpfel schälen (kann man sich auch sparen, so wie ich ;) ) und in kleine Würfel schneiden, mit ca. 3 EL Mehl vermischen, so sinken sie nicht auf den Boden des Kuchens, dann unter den Teig heben.
– in eine ca. 26cm im Durchmesser große Springform geben, glatt streichen. Es geht aber auch eine Guglform oder Kastenform. ;)
– bei 175°C ca. 1h backen. – macht ihr es in Muffinform wie ich, dann verkürzt sich die Backzeit auf etwa 30 min, Stäbchenprobe nicht vergessen!

italiener Apfelkuchen ganz italienischer Apfelkuchen

Der Kuchen wird saftig und locker. Und schmeckt wunderbar nach Apfel, ohne dass dieser dabei matschig wird. Wenn gewünscht kann er noch mit Puderzucker bestäubt werden. Ich hab das weggelassen. Einfach nur lecker und damit empfehlenswert. =)

Advertisements

Ein Gedanke zu “[Rezept] Italienischer Apfelkuchen

  1. Johnc65 schreibt:

    Some really nice and useful information on this web site, also I conceive the style and design holds superb features. bfeakffgdbdk

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.