Das neue Jahr

Hallo Welt,

ich hoffe ihr seid alle gut reingerutscht?

Heute wird es ein bisschen persönlicher.

Natürlich werden im neuen Jahr immer wieder Vorsätze gestellt. Der eine will mehr Sport machen, der andere einen Job finden, der nächste möchte vielleicht kochen lernen, die meisten wollen abnehmen usw. usf. Auch wenn ich es nicht mehr Vorsatz nenne, sondern Ziel. Ich möchte das erreichen und ich werde das erreichen, weil ich es will.

Im letzten Jahr habe ich fast 20kg abgenommen. Und ich möchte dieses Jahr weitere 20 kg abnehmen. Das ist das Ziel. Wenn ich es übertreffe umso besser. Aber ich mach mir da keinen Stress. Für mich stellt abnehmen die Grundlage für viele verschiedene Dinge dar. Zum Beispiel ist es Voraussetzung dafür, dass ich einmal Kinder bekommen kann. Gerade gesundheitlich stellt Abnehmen für mich einen wichtigen Aspekt dar. Ich möchte kein Diabetes bekommen, keine Fettleber, keine kaputten Gelenke.  Oder für ein schönes Brautkleid. Für Kleidung allgemein, die nicht mehr Übergröße sein soll. Grundsätzlich habe ich auch das Ziel, dass ich gerne wieder tanzen möchte, auch das geht für mich persönlich nur mit weniger Gewicht.

Für mich ist Essen nicht mehr nur Mittel zum Zweck oder etwas, dass ich machen muss, weil ich überleben muss. Es ist für mich Lebensqualität. Der eine liebt Filme oder sammelt Briefmarken, ich sammle Kochbücher und Rezepte. Und ich liebe Essen. Und nein, ich bin nicht fett geworden, weil ich Essen liebe, sondern einfach weil bei mir rein gesundheitlich etwas schiefgelaufen ist, was keiner erahnen konnte. Manch einer schaut einen dicken Menschen und meint gleich, dass er nur am essen ist. Aber da spielt noch so viel mehr eine Rolle als nur das Essen. Das aber nur am Rande.

Ich habe also nicht vor meine Lebensqualität einzuschränken nur weil ich abnehmen möchte. Deswegen gibt es hier auch die Schlemmtage und all die anderen Rezepte, die eben nicht Low Carb sind.

Neben dem Abnehmen habe ich für dieses Jahr ein weiteres Ziel. Ich möchte das Plastik in meinem Haushalt reduzieren. Zum einen aus ebenfalls gesundheitlichen Gründen und zum anderen auch aus umweltfreundlichen Gründen. Ich bin mir noch nicht sicher in wieweit dieses Vorhaben auch auf dem Blog einziehen wird. Aber es betrifft auch grundsätzlich das Kochen und das Essen. Denn vieles ist in Plastik verpackt und man isst mit Plastik usw. Das möchte ich reduzieren. Ich habe mich die letzten Tage intensiver damit beschäftigt. Ich bin allerdings so… „geizig“, dass ich nicht alles und sofort rausschmeiße nur weil es Plastik ist. Gerade in Sachen Kosmetik und Badartikel usw. habe ich viel Plastik. Aber ich werde all die Sachen erst aufbrauchen und nach und nach umstellen. Sofort alles entsprechend zu ersetzen, kann ich mir gar nicht leisten, da Ersatz dafür zu finden gar nicht so einfach werden wird. Ich habe für all die Sachen Geld ausgegeben, einfach wegwerfen mit einem Schlag erscheint mir verschwenderisch.

In diesem Sinne hoffe ich, ihr begleitet mich weiterhin auf meiner Reise zu meiner besseren Hälfte mit Rezepten und Essen und Spaß am Leben. ;)Ich wünsche euch natürlich ebenfalls ein frohes neues Jahr, in dem sich eure Ziele und Vorhaben erfüllen und ihr das erreicht, was ihr erreichen wollt. =)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.