[Rezept] Kartoffelsuppe

Hallo Welt,

seit ich klein bin, esse ich diese Suppe sehr gern. Das war so das Gericht, das es eigentlich oft gab, wenn ich zu meiner Oma ging und das ich mir auch immernoch recht häufig wünsche, wenn ich zu ihr gehe. Es ist so ein typisches Kindheitsessen. Und als ich den Herrn Gaumenkunst kennen gelernt habe, konnte ich ihn ebenso damit anstecken. Da ich es nicht mehr so oft essen kann/will, bot sich zu Samhain, die Gelegenheit diese Suppe zu kochen bzw. ist eigentlich sowieso mehr oder weniger unser Samhainessen seit mittlerweile 3 Jahren, es passt einfach immer perfekt für uns.

Ihr braucht dafür
– Kartoffeln, so viel ihr mögt
– Suppengrün: Porree/Lauch, Möhren, Sellerie, Petersilie (Ich nehme ein schon fertiges aus der TK-Abteilung)
– Gemüsebrühe – Instant (Ich hab mich einmal an einer Gemüsebrühe versucht… die schmeckte nach Abwaschwasser :() (meine Oma macht wohl immer Knochenbrühe, aber daran habe ich mich noch nicht herangetraut)
– Jagdwurst (ca. 400g)
– getrocknete Pilze, optional (Leider mag Herr Gaumenkunst keine Pilze…)
– einen Kartoffelstampfer

Zubereitung:
– Wasser in einem großen Topf aufkochen.
– Währenddessen Kartoffeln schälen und halbieren/je nach Größe vierteln, Suppengrün putzen (oder aus dem Gefrierfach holen ;)).
– Beides zusammen mit der Gemüsebrühe in das Wasser geben. Mindestens 30 min kochen.

Kartoffelsuppe Topf
– Während die Suppe kocht, die Jagdwurst würfeln und in einer Pfanne mit etwas Öl knusprig braun braten und zur Seite stellen. – Das kann man natürlich weglassen, wenn man möchte.
– Wenn die Kartoffeln weich sind, ein großes Sieb in einen weiteren großen Topf stellen und die Suppe dahinein abgießen. Die Brühe bitte nicht wegschütten!
– Mit dem Kartoffelstampfer das Gemüse und die Kartoffeln bis zum gewünschten Grad zerstampfen. Wir mögen es stückig, so dass man die Kartoffeln noch erkennen kann.
– Nun die Brühe wieder hinzugeben, so viel bis die Suppe die für euch richtige flüssige Konsistenz erreicht hat.
– Suppe noch einmal auf den Herd stellen, jetzt die getrockneten Pilze hineingeben, sowie die Jagdwurst und noch einmal alles kurz aufkochen, damit alles schön heiß ist.

Kartoffelsuppe

Lecker, sättigend und super einfach. Und wie sagt man so schön? Ein Comfortfood. ;)

Lasst es euch schmecken, wenn ihr es nachmacht und es mich wissen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “[Rezept] Kartoffelsuppe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.