[Pfannkuchen-Samstag] Kokosmehl-Pfannkuchen

Hallo Welt,

willkommen zurück zum Pfannkuchensamstag!

Heute gibt es ein weiteres Schmankerl, das allerdings wirklich nur was für Kokosliebhaber ist. Diese Woche steht ein wenig im Licht von Kokos: Mittwoch gab es ja schon das Kokosporridge. Mir ist natürlich bewusst, dass nicht jeder Kokosmehl daheim hat. Soweit ich informiert bin, gibt es das wohl auch im Reformhaus, ansonsten auf jeden Fall im Internet. Es ist ja auch kein zwingendes Muss so was extravagantes im Haus zu haben. Ich hab es da, es bietet sich an und der Vollständigkeit halber kommt es auch auf den Blog. ;)

Ihr braucht dafür:
– 2 Eier
– 3 TL Kokosmehl, gut gehäuft
– 7 EL Kokosmilch

Zubereitung:
– Alle Zutaten miteinander vermengen.
– ca. 10 min stehen lassen, damit es andickt.
– in einer Pfanne etwas Öl oder Butter erhitzen, jeweils einen EL Teig hinzugeben und ihn verstreichen.
– beliebig servieren.

Die Pfannkuchen schmecken sehr neutral, man kann sie also nach Herzenslust beliebig variieren mit Zimt im Teig oder etwas Vanille.  Dafür sind sie wunderbar fluffig.

Kokosmehlpfannkuchen

Die anderen Pfannkuchen-Samstage:
Crêpes (02.11.2013)
Bananenpfannkuchen (26.10.2013)
American Pancakes (19.10.2013)
Buchweizen-Pfannkuchen (12.10.2013)
Mandelomelette (28.09.2013)
Mandelmehlpfannkuchen (21.09.2013)
Mandelmus-Pfannkuchen  (14.09.2013)

Advertisements

12 Gedanken zu “[Pfannkuchen-Samstag] Kokosmehl-Pfannkuchen

  1. Jessica schreibt:

    Hatte die heute morgen zum Frühstück und was soll man sagen? extrem lecker :)
    hab noch ein bissl süße und vanillearoma reingegeben. dazu gabs quark mit früchten….
    wird es sicher demnächst mal wieder geben :)

    DANKE! :)

    • gaumenkunst schreibt:

      Ich hab es zwar selbst noch nicht probiert, aber ich denke schon, dass es funktioniert. Du musst nur auf die Konsistenz achten, dass es nicht zu dünnflüssig wird, evtl. würde ich dann noch etwas Kokosmehl hinzufügen.

    • gaumenkunst schreibt:

      Hallo, die Konsistenz dürfte eigentlich nicht krümelig sein. Möglicherweise hast du zu viel Kokosmehl genommen? Bei mir hatte der Teig eine dickflüssige Konsistenz so wie ein klassischer Pfannkuchenteig.

    • gaumenkunst schreibt:

      Das kommt ganz drauf an wie groß und dick du sie machst. Vielleicht ungefähr 5 Stück, wenn man sie wie klassische Pancakes macht (Vorbild hier sind immer amerikanische Pfannkuchen =))

  2. Katrin schreibt:

    Habe heute das Rezept ausprobiert….. Tja…. was kann ich sagen….. eher Eieromlette als Pfannekuchen. ich habe wirklich gedacht, sie werden wie auf dem foto…. aber neeee. Geschmacklich wie eieromlette…. ich denke nicht, dass ich die mag.

    • gaumenkunst schreibt:

      Schade, dass das Rezept nicht so geworden ist wie du es dir vorgestellt hast. Ich kann dir die Mandelmuspfannkuchen empfehlen, die sind selbst eine meiner Favoriten und schmecken wirklich nicht nach Ei! :) Liebe Grüße,

  3. Felicitas schreibt:

    Danke für dieses einfache und köstliche Rezept. Sind alle schon verputzt, mit Preiselbeermarmelade.
    Liebe Grüße aus Wien 😊

  4. Sabine schreibt:

    Hi, vielen lieben Dank für das Rezept! Das ist bisher mein Lieblingsrezept. Ich mach noch etwas (Weinstein-)Backpulver ran, damit gehen sie noch mehr auf, obwohl es das nicht braucht. Die gelingen immer, sind super fluffig und schmecken nach Kokos. Tipp: achtet darauf, dass ihr Teelöffel Kokosmehl nehmt und nicht Esslöffel, sonst bröckeln sie! Diese können aber leicht gehäuft sein. Es schmeckt mit Kokosmilch, aber auch mit normaler Milch, mit Sahne, mit Mandelmilch und Soyamilch. Ich hatte nie Probleme, hab immer 7 Esslöffel genommen. Besonders gut gelingen sie, wenn man mit dem Esslöffel kleine Pancakes in die Pfanne gießt. Davon kann man dann bis zu 8 Stück genießen. Vielen Danke nochmal! Hat eigentlich eine Gelinggarantie, wenn man sich an das Rezept hält!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.