[Rezept] Ghee – selbst gemacht

Hallo Welt,

ihr merkt schon, ich nehme Fahrt auf. ;)

Heute soll es, wie hier angekündigt, um eine wichtige Küchenzutat gehen, nämlich Ghee.

Ghee ist geklärte Butter oder Butterschmalz. Es ist sozusagen reine Butter – ohne Wasser, ohne Milchzucker, ohne Milcheiweiß. Es hat einen leicht nussigen aber doch neutralen Geschmack und ist deshalb mein persönliches Universalfett, mit dem ich alles braten kann.

Die Herstellung

Die Herstellung ist denkbar einfach, ich habe sie für mich persönlich immer weiter optimiert.

Natürlich kann man es auch kaufen, aber reines Ghee, wie man es bspw. bei dm bekommt kostet ca 4€. Als Student kann ich mir davon 4 Stücken Butter kaufen und erhalte davon etwas weniger als 1kg Ghee, da ist mehr drin als in einem Glas. Manche schwören auf Kerrygold, die kaufe ich höchstens wenn sie mal im Angebot ist (so als Student ist die schon Luxus. ;)), ansonsten nehme ich herkömmliche Butter…

Es gibt verschiedene Varianten, Ghee herzustellen. Die einfachste Variante habe ich schon vor geraumer Zeit bei kochtrotz gefunden und mir angeeignet. Ich erfinde das Rad sicherlich nicht neu, aber es gehört eben dazu.

– Butter in einen Topf geben, bei geringer Hitze (bei mir 4 von 12) schmelzen und anschließend aufkochen lassen.

– gute 30 bis 40 min auf eben jener geringen Stufe offen vor sich hin köcheln lassen.  Dabei bildet sich Schaum, der kommt allerdings nicht mit ins fertige Produkt, deshalb filtern wir das dann auch.

– ein Schnappverschlussglas ausspülen und bereit stellen, dazu ein feines Sieb mit Küchenpapier auslegen.

Hier hab ich es noch so gemacht, dass ich das Sieb direkt übers Glas gesetzt habe – im schlimmsten Fall ergibt das eine ziemliche Sauerei. Mittlerweile mache ich es über einer extra Schüssel bevor ich das ganze ins Gefäß gieße, falls doch Schaumreste mit in die geklärte Butter gelangen.

Ghee

Das Abfiltern dauert dann schon seine Zeit, bestimmt 20 Minuten. Anschließend dann in das gewünschte Glas (bei mir ist es eins mit Schnappverschluss) umfüllen und dort erkalten lassen. Empfehlen würde ich auf jeden Fall das Glas offen zu lassen, sonst schwitzt das Ghee – mir ist es damit schon umgekippt.

Ghee fertig

So sieht dann das fertige Ghee aus.

Hält sich auf jeden Fall 2 – 3 Monate – bis dahin hab ich sie zumindest aufgebraucht. ;)

Advertisements

2 Gedanken zu “[Rezept] Ghee – selbst gemacht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.